Newsletter ALM aktuell Oktober 2019

Thema: Arztberuf der Zukunft

Digitalisierung, innovative Therapien, Personalisierung der Medizin: Das Gesundheitswesen entwickelt sich seit Jahrzehnten in rasanter Geschwindigkeit und wird zum Transformationsmotor einer ganzen Nation. Bei all der Euphorie, dem Streben nach höchster Evidenz und größtmöglicher Effizienz sollte man eines nicht vergessen: Medizin ist zuallererst für den Menschen da!

Die Diskussionen um das Digitale Versorgung-Gesetz und die vielen spannenden Neuerungen, die in den Acceleratoren, Hubs und Hackathons entwickelt werden, zeigen: Technik alleine verbessert die Versorgung nicht. E-Patientenakte, E-Gesundheitskarte, Apps und Telemedizin können nur dort Nutzen stiften, wo Ärzte und Patienten einen Mehrwert erkennen. Zum Beispiel darin, dass Daten sicher und ohne Brüche von Arzt zu Arzt und über die Sektoren hinweg übermittelt oder durch den Einsatz von Telemedizin Versorgungslücken geschlossen werden können. Ganz bestimmt aber dadurch, dass durch die Nutzung neuer Technologien mehr Zeit für das wirklich Wichtige zur Verfügung steht: die persönliche Beziehung zwischen Arzt und Patient. 

 


 

Labor 2.0 — zwischen Strukturwandel, dynamischer Entwicklung und E-Health

Dr. Michael Müller

Dr. Michael Müller, 1. Vorsitzender ALM e.V.

Die aktuelle Situation im Gesundheitswesen ist geprägt  von Wandel, Veränderung und dynamischer Innovation. Insbesondere mit der Digitalisierung zeichnen sich Umbrüche ab, die trotz der im Kern positiven Aussichten auf eine erhebliche Verbesserung der Kommunikation zwischen allen Beteiligten in der Versorgung auch Unsicherheit und intuitive Ablehnung in der Ärzteschaft auslösen.

weiterlesen...

 


 

„Der Patient ist kein Kunde und Gesundheit keine Ware!“

Dr. Klaus Reinhardt, neuer Präsident der Bundesärztekammer, im Interview

Dr. Klaus Reinhardt, neuer Präsident der Bundesärztekammer, im Interview

Mit Dr. Klaus Reinhardt steht zum ersten Mal ein niedergelassener Hausarzt an der Spitze der Bundesärztekammer (BÄK). Im Interview spricht er über seine Ziele im Amt, ärztliche Freiberuflichkeit, Kommerzialisierung der Medizin und was es für Ihn persönlich bedeutet, Arzt zu sein.

weiterlesen...

 


 

Labormedizinische Patientenversorgung transparent und sichtbar machen: So unterstützen die Mitgliedslabore des ALM e.V. die Versorgungsforschung

Prof. Dr. Jan Kramer, Vorstandsmitglied und Sprecher der AG Versorgungsforschung des ALM e.V.

Prof. Dr. Jan Kramer, Vorstandsmitglied und Sprecher der AG Versorgungsforschung des ALM e.V.

Die Arbeitsgruppe Versorgungsforschung des ALM e. V. verfolgt die Aufgabe, anonymisiert Daten der ALM-Mitgliedslabore zu aktuellen Fragen in der Patientenversorgung wissenschaftlich auszuwerten, um den Einsatz von Labordiagnostik sinnvoll zu gestalten und Unter- bzw. Überversorgung von Patienten laborärztlich aufzuzeigen.

weiterlesen...