Labore des ALM e.V. sichern Coronavirus-Diagnostik

Die Labore des ALM e.V. sichern die Coronavirus-Diagnostik

Das neue Coronavirus SARS-CoV-2 breitet sich vermehrt auch in Deutschland aus. Bereits kurz nach Ausbruch in Deutschland ließen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sowie Bundesärztekammerpräsident Dr. Klaus Reinhardt die Öffentlichkeit wissen, dass „besser einmal mehr als einmal zu wenig“ auf das Virus getestet werden solle.

Die Mitglieder der Akkreditierten Labore in der Medizin, ALM e.V., haben sich schon frühzeitig nach Beginn des Ausbruches des Coronavirus intensiv mit der Einführung von zuverlässigen Tests entsprechend der empfohlenen Testprotokolle gekümmert, die notwendigen Kapazitäten aufgebaut und in die Sicherung der medizinischen Versorgung der Bürger*innen investiert.

Derzeit bereiten sich die fachärztlichen Labore des ALM e.V. auf die zunehmende Zahl an Testungen vor. Die Akkreditierten Labore in der Medizin werden verlässlich und qualitätsgesichert Labortests auf das SARS-CoV-2 durchführen und – verteilt über ganz Deutschland – die entsprechende Diagnostik anbieten und ihrerseits alles tun, um die Versorgung zu sichern.

 


In der Presse

ZEIT Online, 27.03.2020

"Wir testen, testen, testen"
Ein Interview mit Evangelos Kotsopoulos

In Deutschland werden genug Menschen auf das Coronavirus getestet, sagt Evangelos Kotsopoulos, Chef des größten Laborverbunds in Deutschland. Nur leider oft die falschen.

zum Artikel auf ZEIT online

 


 

Pressemitteilungen

ALM mahnt zum ressourcenorientierten Einsatz der Coronavirus-Tests – IGeL-Angebote sind fragwürdig!

Pressemitteilung lesen

ALM setzt sich für einen ressourcenorientierten Einsatz der Coronavirus-SARS-CoV-2-Tests ein – über 400.000 Tests seit Anfang März

Pressemitteilung lesen

Nachweis des Coronavirus: Abstrich-Untersuchungen mit etablierten PCR-Verfahren bleiben das Mittel der Wahl

Pressemitteilung lesen