E-Health-Agenda des ALM e.V.

Die E-Health Agenda Labor des ALM e.V.

„Es ist an der Zeit, die vorhandenen Technologien endlich für die Patienten nutzbar zu machen.“

E-Health und Digitalisierung stellen die Labormedizin vor große Herausforderungen, bieten jedoch auch spannende Chancen: Bei all den Diskussionen um das Wohl und Wehe von mehr Digitalisierung muss es uns dabei vor allem darum gehen, die technischen Möglichkeiten zu nutzen, um auch in Zukunft eine moderne und qualitativ hochwertige Patientenversorgung garantieren zu können. In seiner E-Health Agenda Labor bezieht der ALM dazu Position. 

Laborversorgung verbessern mit E-Health:

  • Integrierte elektronische Beauftragung und Befundübermittlung für Laboruntersuchungen
  • Einführung standardisierter Schnittstellen zur Übertragung von Patientendaten zwischen Vertragsärzten (PVS). Übermittlung klinischer Daten und Fragestellungen bei Überweisungsaufträgen (Radiologie, Pathologie, Nuklearmedizin, Labormedizin)
  • Nutzung von E-Health zur Steigerung der Indikationsqualität
  • Nutzung von E-Health zur Steigerung der diagnostischen Effizienz (patientengerechte Referenzbereiche und Labordatenstandardisierung, Stufendiagnostik, seltene Erkrankungen, etc.)
  • E-Health mit Analysen von großen Datenmengen aus Laboruntersuchungen für den individuellen Patientennutzen (Big Data)

E-Health Newsletter des ALM e.V. zum Download (PDF 1,9 MB)