ALM e.V. stellt SARS-CoV-2-PCR-Daten aus der KW 34 vor

Zahl der SARS-CoV-2-PCR-Tests steigt wieder stärker – Positivrate wächst moderat

Über 20 Prozent mehr SARS-CoV-2-PCR-Tests – und entsprechend auch mehr positive Befunde. Die Positivrate wächst moderat. So lässt sich das Ergebnis der aktuellen Datenerhebung der Akkreditierten Labore in der Medizin – ALM e.V. aus der KW 34 (23.08.2021 bis 29.08.2021) zusammenfassen. Die Rate der positiven Tests liegt nun bei 8,6 Prozent (Vorwoche: 8,1 Prozent). Es wurden in der vergangenen Woche 748.019 SARS-CoV-2-PCR-Tests bei den an der Datenanalyse teilnehmenden 179 Laboren angefordert. Das sind 21 Prozent mehr als in der KW 33 mit 615.950 Tests. Insgesamt fielen 64.670 PCR-Befunde positiv aus (Vorwoche: 49.893).

Die vierte Welle der Pandemie breitet sich weiter aus. „Wichtig bleibt, dass in dieser Phase vor allem bei Kindern und geimpften Personen mit Symptomen in erster Linie PCR-Tests zur Diagnosefindung verwendet werden“, sagt Dr. Michael Müller. Der 1. Vorsitzende des ALM e.V. betont: „Sowohl das Robert-Koch-Instituts (RKI) als auch Ärzteverbände wie der Hausärzteverband sprechen sich hierfür aus.“

Seit vergangener Woche gelte zwar 3G in ganz Deutschland – Zutritt zu vielen Einrichtungen, zur Innengastronomie, zu Hotels, Veranstaltungen, Festen und Sport in Innenräumen hat nur, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Zudem führe der (Rück-)Reiseverkehr dazu, dass Infektionen im Zusammenhang mit Reisen weiterhin eine signifikante Rolle spielen könnten. „Hier sollte jeder Einzelne seiner Verantwortung nachkommen und sich auch bei nur leichten Symptomen testen lassen, am besten über den eigenen Hausarzt mittels PCR“, sagt Dr. Michael Müller. „Antigen-Schnelltests bei Apotheken und Testzentren sind nicht so empfindlich und können SARS-CoV-2-Infektionen übersehen.“

Es sei richtig, den Verlauf der Pandemie nicht nur noch rein anhand der Sieben-Tage-Inzidenz zu beurteilen und um die so genannte Hospitalisierungs-Inzidenz zu erweitern. „Die Zahl der Infizierten bleibt aber weiterhin ein wichtiger Frühindikator, um gegebenenfalls schnell reagieren zu können.“ Daneben bleibt präventives Testen von vulnerablen Gruppen, zu denen auch Kinder bis zum 12. Lebensjahr, für die es noch kein Impfangebot gibt, wichtig. So kommen in einigen Bundesländern in Schulen schon reihenhaft die so genannten PCR-Lolli-Tests zum Einsatz. „Das kann ein Stückchen mehr Sicherheit auch an die Schulen bringen“, so der ALM-Vorsitzende.

Stichwort Sicherheit. Verlässlichkeit. Wertschätzung. Dafür wollen sich die Akkreditierten Labore in der Medizin auch in der kommenden Legislatur einsetzen. „Als Konditionalfach steht das fachärztliche Labor für eine moderne Medizin, für gute Zusammenarbeit zwischen den Leistungserbringern in Praxis und Klinik sowie für die Weiterentwicklung des Gesundheitswesens hin zu einer patientenzentrierten Versorgung “, erklärt Dr. Michael Müller. Gerade in der Corona-Pandemie habe sich die besondere Leistungsstärke der flächendeckend und vielfältig organisierten Facharztlabore gezeigt. Diese Stärke gelte es, für die Zukunft zu bewahren und auszubauen. Dazu hat der ALM e.V. in der vergangenen Woche sein Positionspapier zur Bundestagswahl 2021 veröffentlich. „Wir sind ein Grundpfeiler für Qualität und Sicherheit der Medizin in Deutschland – und die Politik tut gut daran, dass dies auch in Zukunft so bleibt.“

Das Positionspapier des ALM e.V. zur Bundestagswahl 2021 sowie eine Präsentation hierzu sind unter https://www.alm-ev.de/positionen-2021 auf der Homepage abrufbar.

Die Nationale Teststrategie des Bundesministeriums für Gesundheit finden Sie auf der Homepage des Robert Koch-Instituts.

Ein Hinweis in eigener Sache: Auf unserer Informationsseite „Corona Diagnostik Insights“ haben wir einen Laborfinder sowie Informationen zu Zahlen, Daten und Fakten zur Covid-19-Labordiagnostik eingerichtet.

Hier auf unserer Website finden Sie FAQ zum Thema. Diese aktualisieren wir regelmäßig. Bei weiteren Fragen freuen wir uns über Ihre schriftliche Anfrage an c.wanke@alm-ev.de.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die hier ermittelten Daten mit weiteren Daten am RKI zusammengeführt werden. Die daraus entstehenden Daten stellen das Gesamtbild über das Testgeschehen in Deutschland dar. Eine anderweitige Nutzung der Daten darf nur mit Hinweis auf die Erhebung des ALM e.V. als Quelle erfolgen.

Weitere Infos zum SARS-CoV-2-Virus, zu COVID-19 und zur aktuellen Lage finden Sie unter www.rki.de  /  www.bmg.bund.de  /  www.kbv.de

Über die Akkreditierten Labore in der Medizin – ALM e.V.

ALM e.V. ist der Berufsverband der Akkreditierten Medizinischen Labore in Deutschland. Der Verband vertritt derzeit über 200 medizinische Labore mit 900 Fachärzt*innen, rund 500 Naturwissenschaftler*innen und etwa 25.000 qualifizierten Mitarbeiter*innen. Der Zweck des Vereins ist die Förderung und Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen labormedizinischen Patientenversorgung in Deutschland.

Die Mitglieder des Verbandes sichern eine flächendeckende Patientenversorgung, auch in strukturschwachen Gebieten. Die Mitgliedslabore sind nach der höchsten Qualitätsnorm für medizinische Laboratorien (DIN ISO EN 15189) akkreditiert und erfüllen uneingeschränkt die Richtlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung labormedizinischer Untersuchungen (RiliBÄK).

Die Aus- und Weiterbildung des ärztlichen und technischen Personals ist ein wesentlicher Aspekt ihrer täglichen Arbeit, um langfristig die zuverlässige Versorgung von Millionen von Patienten sicherstellen zu können. Der Verein strebt eine kollegiale Zusammenarbeit mit der gemeinsamen Selbstverwaltung, den medizinischen Fachgesellschaften, Berufsverbänden und Vereinen an, um gemeinschaftlich die Zukunft der Labore in der medizinischen Diagnostik in Deutschland zu gestalten.

Pressekontakt

Cornelia Wanke
Geschäftsführerin ALM e.V.
Telefon: 0171 215 8954
E-Mail: c.wanke@alm-ev.de

Geschäftsstelle

Akkreditierte Labore in der Medizin – ALM e.V.
HELIX HUB
Invalidenstraße 113
10115 Berlin

Telefon: 030 516 959 310
E-Mail: kontakt@alm-ev.de
www.alm-ev.de

ALM-News-Service

Bleiben Sie informiert und erhalten Sie relevante Nachrichten und Updates zur Labordiagnostik per E-Mail. Abonnieren ist ganz einfach: Nutzen Sie unser Formular und bestätigen anschließend Ihre E-Mail-Adresse. Diesen Service können Sie jederzeit mit einem Klick wieder abbestellen.

ALM e.V. im sozialen Netz

In den @ALMevTeam-Laboren, die 90 % der deutschen #Corona-PCR-Tests durchführen, ist die Gesamtzahl der Tests letzte Woche um 2,7 % gesunken. Die Zahl der positiven Tests ging stärker zurück, nämlich um 8,3 %. Das zeigt, dass der Rückgang zum Großteil real ist. [5/x]

#Corona-PCR-Testzahlen der KW37:

👉🏼 859.231 durchgeführte PCR-Tests (KW36: 882.667)
👉🏼 67.901 waren davon positiv (KW36: 74.019)
👉🏼 7,90% Positivrate (KW36: 8,39%)

So sieht es aus, wenn eine MTLA vor der Kamera 🎥 steht.

In einem unserer Mitgliedslaboren drehen wir aktuell ein Film über die Arbeit von MTLAs.

Interessiert Sie/Euch Einblicke in die Arbeit von medizinischen Laboren 🧪?

Den Film twittern wir natürlich bald😊

Wir raten übrigens auch hierzu:

Auch Kinder mit Symptomen und geimpfte Personen mit nur leichten Symptomen sollten sich zur Abklärung auf jeden Fall mittels PCR 🧪 testen lassen.

Endlich wieder netzwerken mit echten Menschen und ganz analog. Heute beim IKK e.V. „Gesundheit trifft Zirkus“. Auch ein Thema: Die Schwächen des Systems, die sich durch #Corona gezeigt haben. @ikk_ev @ikkclassic @BMG_Bund

Dass die Dynamik bei den Neuinfektionen tatsächlich nachlässt, zeigen die Testzahlen der @ALMevTeam-Labore, die 90 % der deutschen #Corona-PCR-Tests durchführen:
Dort nahm die Gesamtzahl der Tests letzte Woche um 6 % zu, die Zahl der positiven Tests dagegen um 2,6 % ab. [3/x]

SARS-CoV-2-PCR-Tests 06.09-12.09 in #Deutschland von 832.785 auf 882.536 Tests gestiegen. Die Positivrate liegt nun bei 8,4 Prozent (weniger als Vorwoche: 9,1 Prozent). Noch viel zu tun ABER immerhin weniger. Danke @ALMevTeam!

Corona-PCR-Testzahlen der KW36:

👉🏽 882.536 durchgeführte PCR-Tests (KW35: 832.785)
👉🏽 74.023 waren davon positiv (KW35: 75.977)
👉🏽 8,39% Positivrate (KW35: 9,12%)

ALM-News-Service

Bleiben Sie informiert und erhalten Sie relevante Nachrichten und Updates zur Labordiagnostik per E-Mail. Abonnieren ist ganz einfach: Nutzen Sie unser Formular und bestätigen anschließend Ihre E-Mail-Adresse. Diesen Service können Sie jederzeit mit einem Klick wieder abbestellen.