Welchen Beitrag leistet die Labormedizin, um Innovation und Qualität der medizinischen Versorgung in Deutschland zu sichern?

Der ALM e.V. präsentierte sich auf dem Hauptstadtkongress 2017 im Rahmen des SpiFa-Fachärztetages am 21. Juni 2017.

Vorträge Dr. Michael Müller und PD Dr. Dr. Andreas Weimann

Bei der Veranstaltung, die im Rahmen des Hauptstadtkongresses im CityCube in Berlin stattfand, beschrieben Dr. Michael Müller, 1. Vorsitzender des ALM e.V., und sein Stellvertreter, PD Dr. Dr. Andreas Weimann, welchen Beitrag Labormedizin leistet, um Innovation und Qualität der medizinischen Versorgung in Deutschland zu sichern.

Die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung beleuchtete Dr. Müller in seinem Vortrag. Der 1. Vorsitzende des ALM e.V. präsentierte nicht nur die E-Health-Agenda Labor des größten Berufsverbandes der Labormediziner, sondern stellte auch dar, wie Ärzte und Patienten von der Digitalisierung profitieren können.

PD Dr. Dr. Andreas Weimann spannte den Bogen vom Neugeborenen-Screening über die Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen bis hin zur personalisierten Tumortherapie und zeigte damit auf, dass innovative Labordiagnostik bereits heute mitten im Leben ist.

 

Video-Impressionen der Veranstaltung

 

 

Bilder der Veranstaltung

Alle Bilder der Veranstaltung finden Sie auf der Website des SpiFa e.V.