Archiv

Schlagwort: MTA

SARS-CoV-2-PCR-Tests weiter rückläufig bei hoher Positivrate von aktuell 45,9 Prozent

Datenauswertung des ALM e.V. zur SARS-CoV-2-PCR-Testung in KW 31
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

SARS-CoV-2-PCR-Tests weiter rückläufig bei hoher Positivrate von aktuell 45,9 Prozent

Datenauswertung des ALM e.V. zur SARS-CoV-2-PCR-Testung in KW 31

Pressemitteilung lesen
9. August 2022

Labore fordern gemeinsame Anstrengungen im Kampf gegen den Fachkräftemangel

Pressekonferenz des ALM e.V. zum Fachkräftemangel im Gesundheitswesen

Pressemitteilung lesen
5. Juli 2022

Fiktive Kostenbetrachtungen sind in der noch nicht überwundenen COVID-19-Pandemie kontraproduktiv

Bewertungsausschuss beschließt deutliche Abwertung der Kostenerstattung für SARS-CoV-2-PCR

Pressemitteilung lesen
23. Mai 2022

Testgeschehen wie Infektionsgeschehen weiter rückläufig

Datenauswertung des ALM e.V. zur SARS-CoV-2-PCR-Testung KW 14 bis 17

Pressemitteilung lesen
3. Mai 2022

Deutlich weniger SARS-CoV-2-PCR-Tests – Positivrate bleibt mit 52,6 Prozent hoch

Datenauswertung des ALM e.V. zur SARS-CoV-2-PCR-Testung in KW 13

Pressemitteilung lesen
5. April 2022

ALM-News-Service

Bleiben Sie informiert und erhalten Sie relevante Nachrichten und Updates zur Labordiagnostik per E-Mail. Abonnieren ist ganz einfach: Nutzen Sie unser Formular und bestätigen anschließend Ihre E-Mail-Adresse. Diesen Service können Sie jederzeit mit einem Klick wieder abbestellen.

ALM e.V. im sozialen Netz

Unsere Meinung:

Wie das @rki_de bereits ausgeführt hat, ist es wichtiger, die Tendenz und Entwicklung des Infektionsgeschehens zu bewerten, als jede einzelne Corona-Infektion mit einer PCR zu bestätigen.

Die Datenauswertung des @ALMevTeam bestätigt, dass das Infektionsgeschehen mit SARS-CoV-2 rückläufig ist. Der Verband weißt aber erneut auf die Notwendigkeit der Vorbereitung für den kommenden Herbst und Winter hin.

Zum Artikel der @aerztezeitung:

Image for twitter card
PCR-Tests weiter rückläufig bei hoher Positivrate

Die Datenauswertung der Akkreditierten Labore in der Medizin zeigt, dass das Infektionsgeschehen rückläufig ist. Der Verband weist erneut auf die...

www.aerztezeitung.de

Die immer noch hohe Positivrate belegt laut @ALMevTeam aber auch ein "weiter dynamisches Infektionsgeschehen auf hohem Niveau." Es sei zudem von einer signifikanten statistischen Untererfassung von an Corona Erkrankten auszugehen. (14/x)

Den Rückgang der #Corona-Sommerwelle zeigen auch die neuen Zahlen zu den PCR-Tests. Die sind laut @ALMevTeam zum Teil ferienbedingt in den letzten 2 Wochen deutlich gesunken. Aber auch die Positivrate von 51% auf 46% ist gesunken, was ein Indiz für das Abflauen ist. (13/x)

#Corona-Testzahlen der KW31:

👉🏼580.908 durchgeführte PCR-Test (KW30: 691.180)
👉🏼266.899 waren davon positiv (KW30: 352.127)
👉🏼Positivrate beträgt 45,9% (KW30: 50,9%)

Fakten über Blutvergiftungen🩸:
Mehr als 75.000 Menschen sterben in Deutschland jedes Jahr an einer Sepsis. Expert*innen gehen von einer hohen Dunkelziffer aus.
Eine schnelle Labordiagnose im Krankenhaus ist wichtig, um die lebensgefährliche Infektion unter Kontrolle zu bringen.

Kennt ihr schon unser Magazin "Labor erleben"? 📰

In Diesem schreiben wir über Humangenetik, einen Artikel zur Drogentherapie, aber auch über Zukunftsfragen - beantwortet von unserem Vorstandsvorsitzenden Dr. Michael Müller.

Zum Magazin👇🏽

Image for twitter card
Labor erleben Magazin › ALM - Akkreditierte Labore in der Medizin e.V.

Labor erleben Magazin Mit dem Magazin „Labor erleben“ nehmen wir Sie mit in die „Welt des Labors“ und möchten dieses direkter...

www.alm-ev.de

Wir stellen vor: Beruf Servicetechniker 🧑🏻‍💻
Es sind Maschinen, für deren Funktionieren unsere Servicetechniker:innen sorgen. In diesem Video stellen wir Sven Axtner-Moek vor, der für die Installation und Wartung von Hämatologiegeräten verantwortlich ist.
...https://youtu.be/4ULUkkqavco

ALM-News-Service

Bleiben Sie informiert und erhalten Sie relevante Nachrichten und Updates zur Labordiagnostik per E-Mail. Abonnieren ist ganz einfach: Nutzen Sie unser Formular und bestätigen anschließend Ihre E-Mail-Adresse. Diesen Service können Sie jederzeit mit einem Klick wieder abbestellen.