Verhaltenskodex

Der Verhaltenskodex ist eine gemeinsamen Einigung zwischen dem Berufsverband Deutscher Laborärzte (BDL), das Ärztliche Qualitätslabor (ÄQL) und die Akkreditierten Labore in der Medizin (ALM). Dieser soll den medizinischen Laboratorien als Compliance- Richtlinie für die Zusammenarbeit mit den zuweisenden Haus- und Fachärzten, den Kliniken, sowie für den ethischen Wettbewerb untereinander dienen.

Verhaltenskodex (PDF)

Unbedenkliches Verhalten im Rahmen von Kooperationen mit medizinischen Laboratorien aus der Sicht der ­Verbände ÄQL e.V., BDL e.V. und ALM e.V.

Der Verhaltenskodex hat zum Ziel, das Vertrauen der an der Gesundheitsversorgung Beteiligten und der Öffentlichkeit in den lauteren Wettbewerb zu stärken. Er baut auf dem vom ÄQL bereits im Jahr 2012 eingeführten Verhaltenskodex auf und ist entsprechend den Regelungen des Antikorruptionsgesetzes aktualisiert worden. Nach erneuter Anerkennung durch das Bundeskartellamt wird der Verhaltenskodex für die Mitglieder des ALM und ÄQL verbindlich als Standard gelten. Der BDL wird seinen Mitgliedern dringend empfehlen, diesen ebenfalls zu befolgen und sich mittels Selbsterklärung dazu zu verpflichten.

Weitere Informationen zu dem Verhaltenskodex finden Sie auch unter:

zur Pressemitteilung

Ärztliche Qualitätslabor (ÄQL) e.V.

Berufsverband Deutscher Laborärzte