Arbeitsgruppe IT

Digitale Innovationen fördern und IT-Sicherheit stärken – unser Beitrag für eine bessere Versorgung

Für die fachärztlichen Labore hat der digitale Wandel bereits vor Jahrzehnten begonnen, denn die Labormedizin gehört zu den Pionieren der Digitalisierung im Gesundheitswesen. In der AG IT engagieren sich die IT-Expert:innen aus den im ALM e.V. vertretenen fachärztlichen Laboren in verschiedenen Gremien, um gemeinsam den digitalen Wandel im Gesundheitswesen weiter voranzutreiben. Unser Ziel ist es, die Qualität und Sicherheit der Patientenversorgung durch transparentere und effizientere medizinische Abläufe zu verbessern. Dabei knüpfen wir branchenweite Verbindungen zu anderen Berufsverbänden, Gesundheitsunternehmen, Bildungseinrichtungen und Stakeholdern, um unsere Anliegen zu fördern und als kompetente Partner zur Verfügung zu stehen.

Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie des BMG (Bundesministeriums für Gesundheit) leisten wir aktuell einen aktiven Beitrag zur Entwicklung der elektronischen Patientenakte (ePA) und des MIO-Laborbefunds.

Für die IT-Sicherheit und Qualitätssicherung in KRITIS-Laboren haben unsere Fachexperten den Branchenstandard  BITS-Labor entwickelt, der in Zusammenarbeit mit dem BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) zum anerkannten Sicherheitsstandard B3S-Labor 2.0 weiterentwickelt wird.

Darüber hinaus begleiten wir die Veränderungen der regulatorischen Rahmenbedingungen im IT-Bereich. Wir vertreten die Interessen der fachärztlichen Labore sowohl in den entsprechenden Gesetzgebungsverfahren als auch gegenüber staatlichen Entscheidungsträgern auf Bundes- und Landesebene.

BITS-Labor 1.02

Der ALM e.V. stellt den Betreibern von KRITIS-Laboren den aktuellen Branchenstandard BITS-Labor 1.02 zur Verfügung.

Anfrageformular für die Anforderung  und weitere Informationen unter www.alm-ev.de/it-sicherheit

Artikel zum Thema

ALM aktuell 06/2023
ALM aktuell 10/2022
Projekte der Arbeitsgruppe IT

MIO-Laborbefund

Im Rahmen der Arbeit der „Fachgruppe Labor bei mio42“ entwickeln wir gemeinsam mit anderen Verbänden und Fachgesellschaften den MIO-Laborbefund und leisten damit einen wichtigen einen Beitrag für mehr Interoperabilität. Damit schaffen wir die technische Voraussetzung für eine standardisierte, sektoren- und fachübergreifende Kommunikation in der Telematikinfrastruktur des Gesundheitswesens (TI). Als Laborverband arbeiten wir gemeinsam mit der Industrie an einem Konverter, der die Daten aus den Laborinformationssystemen (LIS) strukturiert und automatisiert für die medizinischen Informationsobjekte (MIO) wandelt.

In Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der mio42 GmbH

OptOut-ePA

Die Einführung der elektronischen Patientenakte ist auch für uns ein wichtiger Meilenstein bei der Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen. Daher haben wir uns intensiv an der Workshop-Reihe der GEMATIK zur Weiterentwicklung der ePA (elektronische Patientenakte) beteiligt und unsere fachliche Expertise aus dem Labor eingebracht.

In Zusammenarbeit mit der GEMATIK, den Krankenversicherungen sowie zahlreichen Berufsverbänden und medizinischen Fachgesellschaften

 

LOINC

Unsere Expert:innen sind auch an der stetigen Weiterentwicklung der deutschen Version von LOINC (Logical Observation Identifiers Names and Codes) beteiligt, mit dem insbesondere Laboruntersuchungen eindeutig identifiziert und kodiert werden. In Zusammenarbeit mit anderen Institutionen im Gesundheitswesen und dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) tragen wir dazu bei, LOINC in die deutsche Sprache zu übersetzen und spezifisch für Deutschland zu erweitern.

DEMIS

Mit unserer Expertise haben wir die Umsetzung des Deutschen Elektronischen Melde- und Informationssystems für den Infektionsschutz (DEMIS) aktiv unterstützt, um die Übermittlung aller meldepflichtigen Infektionskrankheiten an die Gesundheitsämter zu beschleunigen und eine durchgängig elektronische Informationsverarbeitung zu ermöglichen.

In Zusammenarbeit mit der GEMATIK und dem Robert Koch-Institut

Stellungnahmen

27.05.2024

Bundesministerium des Innern und für Heimat; NIS-2-Umsetzungs- und Cybersicherheitsstärkunggsesetz – NIS2UmsuCG; Stand: 07.05.2024, 10:19 Uhr in Verbindung mit dem Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der CER-Richtlinie und zur Stärkung der Resilienz kritischer Anlagen (KRITIS-Dachgesetz – KRITIS-DachG); Stand: 17.07.2023, 09:33 Uhr

ALM-News-Service

Bleiben Sie informiert und erhalten Sie relevante Nachrichten und Updates zur Labordiagnostik per E-Mail. Abonnieren ist ganz einfach: Nutzen Sie unser Formular und bestätigen anschließend Ihre E-Mail-Adresse. Diesen Service können Sie jederzeit mit einem Klick wieder abbestellen.